Architekturmerkmale zur Stabilität

IBM, IBMi, Levantis, Stabilität,, Hochverfügbarkeit, Sicherheit, Kompetenz, Power Systems, Belp, Kleindöttingen, Rechencenter, Cloud, Syncsort

Mehrere Architekturmerkmale von IBM i tragen über die Jahre zur Stabilität des Systems bei. Zunächst werden auf IBM i kompilierte Anwendungen zu einem Satz von Zwischencodeanweisungen kompiliert.

Vorwärtskompatibilität und Stabilität

Auf diese Weise kann IBM i die Implementierung der zugrunde liegenden Hardware-, Firmware- und Virtualisierungsfunktionen grundlegend ändern, ohne dass die von Benutzern geschriebenen Anwendungen neu generiert, geändert oder sogar neu kompiliert werden müssen. IBM i und seine Vorgänger verfügen über eine objektbasierte Architektur. Jede Entität im System ist ein Objekt, das über eine Reihe von vorgeschriebenen Operationen verfügt, die darauf ausgeführt werden können.

Diese Art der Vorwärtskompatibilität ist ein enormer Geschäftsvorteil, trägt wesentlich zur Stabilität bei und hat die strategische Entwicklung von Software ermöglicht, um auf späteren Generationen von IBM i ausgeführt zu werden.

Getrennte Anwendungen

IBM i trennt auch architektonisch die Adressräume der Benutzeranwendungen und des Betriebssystems. Daher ist es für schlecht geschriebene oder böswillige Software praktisch unmöglich, die zugrunde liegende Betriebssystemunterstützung zu beeinträchtigen. Dies ist eines von mehreren Attributen, durch die IBM i über Tage, Wochen und Monate ohne unerwarteten Neustart des Betriebssystems ausgeführt wird.

IBM i Power Systems sind aus vorgenannten Gründen explizit für die anspruchsvollsten Datenanwendungen gemacht. Wir behaupten guten Gewissens, dass es die bestmögliche Betriebsplattform für geschäftskritische Workloads ist. Mit IBM i Power Systems profitieren Sie von höchster Stabilität, enormer Leistung, grosser Speicherbandbreite, Hochverfügbarkeit und Sicherheit sowie herausragenden Virtualisierungs-Eigenschaften.

Innovationen seit über hundert Jahren

Seit der Gründung vor über hundert Jahren hat sich IBM immer wieder neu erfunden und ist zu einer der stärksten Marken weltweit aufgestiegen. Permanente Begleiter von IBM auf diesem Weg waren durch weit über Technologien hinausgehende Innovationen. Jährlich investiert das Unternehmen mehrere Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung. Die Innovationen bilden dabei den Kern der IBM Strategie und sorgen folglich auch für die langfristige Stabilität der Marke IBM. 

Treten Sie mit dem Levantis IBM i Team in Kontkakt. Wir stehen gerne für beratende Auskünfte zur Verfügung. 

Wir implementieren Lösungen von unserem Strategie-Partner Syncsort. Insbesondere das Tool Assure MIMIX HA ist Teil der Stabilitäts-Ansätze, wie wir sie für unsere Kunden zur Verfügung stellen. Bitte laden Sie für nähere Informationen das FactSheet in unserem Download-Center runter. Alle FactSheets von Syncsort stehen nur in Englisch zur Verfügung. Informieren Sie sich auch über unsere leistungsstarken Recovery Lösungen aus dem Schweizer Rechenzentrum und besuchen Sie unsere Website PureSave.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.